Gemeinsam für eine starke und dynamische Region!

Was steckt dahinter?

Innovationsfelder entwickeln –– Innovationsräume etablieren - stabile Organisationsstrukturen schaffen

Das oberste Ziel ist es, die Wirtschaftskraft in der Dreiländerregion zu stärken. Damit wird die Lebensbasis für viele junge und ältere Arbeitnehmer geschaffen und weiterentwickelt. Die beiden avisierten Technologiefelder Additive Fertigung und Speichertechnologien sind zukunftsfähig und bestens geeignet, das Wirtschaftsleben vor Ort anzukurbeln. Erfolgreich wird das Bündnis durch das Zusammenwirken der Unternehmer, der Wissenschaftler und der Bildungsanbieter, die immer wieder auf der Suche nach neuen, innovativen Ideen sind.

Aufzubauende Infrastrukturen werden das Miteinander befördern. Im Science-Center-Oberlausitz wird es Platz für viele Zielgruppen geben – angefangen von technikinteressierten Kindern bis hin zu aktiven Senioren. Gründer werden hier beste Voraussetzungen für ihr Start-up finden, denn in Co-Working-Räumen werden Kompetenzen vieler Fachrichtungen auffindbar sein. Und es wird ein Treffpunkt möglicher Investoren auf ihrer Suche nach neuen Geschäftsinhalten und –modellen.

Innovative Formen der Zusammenarbeit zwischen Wirtschaft und Wissenschaft werden erprobt. Shared-Infrastructure: Gemeinsam genutzte technische Anlagen stehen dann für Herstellungsprozesse und Produktentwicklungen einzelner Firmen genauso zur Verfügung wie für Forschungsleistungen der Wissenschaftseinrichtungen. So wird ür kontinuierliche Auslastung preisintensiver Technik gesorgt.

Dafür ist es aber auch notwendig, für eine Kontinuität in der Zusammenarbeit des Bündnisses zu sorgen. Es wird ein transferorientierter und innovationsfördernder Verein gegründet, der den Namen neoNET trägt und in Zittau seinen Sitz findet. Dieser Verein steht dabei nicht nur für die Lausitz-Allianz – vielmehr vereint er alle transferinteressierte Partner im Dreiländereck und bildet die Dachorganisation verschiedener Netzwerke.

Die Partner

Was tun wir?

Leben und Technologie – gemeinsam schaffen wir Zukunftszuversicht für die Region

Die Lausitz-Allianz hat sich die Aufgabe gestellt, in der Dreiländerregion Deutschland-Polen-Tschechien vier Innovationsfelder strategisch auszubauen. Damit hat sich das Bündnis bei einem Wettbewerb es Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) beteiligt, wurde zu einem der Preisträger erklärt und hat nun ein Budget von 6,7 Mio € zur Verfügung, um der eigenen Strategie entsprechend Projekte umzusetzen.

Moderne Technologien der Additiven Fertigung (wie beispielsweise der 3D-Druck) werden mit den Unternehmen der oberlausitzer Region weiterentwickelt und eigene neue Produkte am Weltmarkt platziert – Made in Oberlausitz.

Die Energiewende wird neu gedacht – und dabei die Kernkompetenz des Forschungs- und Wirtschaftsstandorts Lausitz ausgebaut. Flexible Energiesysteme, also auch Speichertechnologien, und alternative Energieträger werden erforscht, damit sich jeder auch in Zukunft auf eine stabile Versorgung mit Strom und Wärme verlassen kann.

Bildung ist für das Bündnis nicht nur ein „Nebenprodukt“, sondern ein Handlungsschwerpunkt. Innovative, den Herausforderungen des modernen Lebens angepasste Formate werden konzipiert, erprobt und etabliert. Dabei wird der Fokus auf eine MINT-Bildung gelegt, die verschiedene Bildungsabschnitte betrachtet, miteinander verzahnt und zielgruppengenaue Angebote unterbreitet. Vom Kindergarten bis zur beruflichen Weiterbildung.

Attraktive Lebens- und Arbeitsräume sind mit dem Thema Fachkräftesicherung eng verbunden. Die Besonderheiten einer ländlichen Region müssen Beachtung finden – wie zum Beispiel Mobilität, medizinische Versorgung und auch die Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Mit einem regionalen Altersdurchschnitt von mehr als 49 Jahren (Landkreis Görlitz) müssen dabei auch Fragen der Betreuung Ältererin den Fokus der Akteure rücken.

Die vier Kompetenzfelder des
Bündnisses

Wirtschaft

Additive Fertigung und effizientere Produktion helfen den lokalen Unternehmen sich aus ihrer Rolle der verlängerten Werkbank zu lösen, eigene Produkte zu entwickeln und Wohlstand zu schaffen. Neue Innovationsfelder in bestehenden Strukturen und Etablierung einer Start-up Kultur sind unsere Ziele

Leben

Das Leben und Arbeiten in einer landschaftlich reizvollen Region wird zu einer eigenen Marke. Souveräne Lebensgestaltung in Städten und Dörfern, familienfreundliche Arbeitsbedingungen, und die Nutzung der Digitalisierung verbessern die Basis für Hierbleiben und Rückkehren.

Forschung

Die hiesigen Hochschulen und Forschungseinrichtung werden im Zuge des erneuten Strukturwandels erweitert und sind Triebkraft für neue Technologien der additiven Fertigung und der Erforschung von vernetzten Energiesystemen mit Speichern für eine dekarbonisierte Wirtschaft und Gesellschaft.

Bildung

Die untrennbar mit den Menschen verbundene Regionalentwicklung schafft Angebote für eine non-formale Bildung für alle Altersgruppen. Sie schafft gesellschaftliche Teilhabe an den Erfolgen der Kompetenzfelder, schafft Chancengleichheit zwischen Mann und Frau und sichert zukünftig unseren Fachkräftebedarf. Im Herzen Europas bedeutet auch mehrsprachige und soziale Bildung der Bevölkerung.

Wo sind wir zu finden?

Das Science-Center Oberlausitz verbindet Kommunikations- und Co-Creationräume mit Laboranlagen und Informationstools.

Im Herzen Europas – in der Dreiländerregion – ist die Lausitz-Allianz verortet. Der Kristallisationspunkt befindet sich in Zittau. Hier ist der Sitz des Innovationsvereins neoNET und das Science-Center, die WIRkstätte des Netzwerks. Aber die Strahlkraft des Bündnisses wirkt über die gesamte Euroregion und darüber hinaus. So werden dezentrale Bildungs- und Innovationszentren geschaffen in Partnerschaft mit bereits vorhandenen Akteuren und Strukturen.

Aktuelles

Ein Netzwerk hochkarätiger Partner in der Lausitz.

„Lausitz – Life and Technology“ ist ein Netzwerk hochkarätiger Partner in der Oberlausitz. Es vereint Akteure für technologische Innovationen in den Unternehmen mit regionalen Forschungseinrichtungen und geht neue Wege, um mit Menschen vor Ort zukunftssichere, attraktive Wirtschafts- und Lebensräume zu verwirklichen. Technologische Innovationen der additiven Fertigung und flexibler Energiesysteme stehen im Fokus, flankiert von modernen Lehrszenarien für non-formale Bildung vor Ort. Mehr erfahren.

Chance zur Entwicklung und Förderung neuer regionaler Innovationskonzepte.

Von über 100 Projektskizzen hat das BMBF 32 Initiativen für die nächste Runde zugelassen. Darunter sind insgesamt 14 Projektideen mit sächsischer Beteiligung, darunter sieben rein sächsische Projekte. Dazu zählt u. a. das Vorhaben „Lausitz – Life and Technology“ aus Zittau. Mehr erfahren.

Strukturwandel im Osten – Und wir sind dabei!

Mit dem Bündnis „Lausitz – Life and Technology“ hat sich ein Netzwerk hochkarätiger Partner der Oberlausitz an dem BMBF-Wettbewerb beteiligt. Unter Leitung der Hochschule Zittau/Görlitz und gemeinsam mit den strategischen Akteuren aus dem Landkreis Görlitz, dem Fraunhofer Kunststoffzentrum Oberlausitz, der ULT AG Kittlitz und der Stadt Zittau wurden unter Einbeziehung vieler Interessenten Ideen entwickelt, wie wir unsere Region– die Dreiländerregion – noch interessanter, stärker und souveräner gestalten können. Mehr erfahren.

Neue Perspektiven für den Wandel.

Ab dem 1. April 2019 werden 20 ostdeutsche Bündnisse mit innovativen Ansätzen den Strukturwandel in ihren Regionen vorantreiben. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) fördert diese Initiativen und deren Umsetzung im Programm „WIR! – Wandel durch Innovation in der Region“. Mehr erfahren.